Betriebliches Gesundheitsmanagement

Für gesunde Mitarbeiter und Führungskräfte

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) umfasst Maßnahmen im Settingansatz (Lebenswelten), welche Gesundheitspotentiale von Mitarbeitern stärkt und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz verbessert. Gesunde Unternehmen brauchen gesunde Mitarbeitende. Gesunde Unternehmen wissen, was ihre Mitarbeiter gesund hält, wie Arbeitsmotivation und gutes Arbeitsklima zu erreichen sind. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) ist die Strategie im Unternehmen, mit der die betriebliche Gesundheitsförderung umgesetzt wird.

BGF ist somit ein Teil von BGM.

Greifen Sie auf unsere bereits ZERTIFIZIERTEN Kurskonzepte im Settingansatz zurück! Es lohnt sich für Sie mit uns zu kooperieren, denn das bringt Ihnen bares Geld UND gesunde Mitarbeiter.

 

BGF

 

Betriebliches GesundheitsmanagementMit über 20 Jahren Erfahrung in Gesundheitsförderung und Prävention (s. Präventionsleitfaden §20 SGB V), stellen wir, meine Kooperationspartner und ich, Ihnen und Ihrer Institution (auch KMU) gerne unsere Expertise in Konzeption, Aufbau, Durchführung und Evaluation nachhaltiger, passgenauer Projekte zur Verfügung.

Seit 1990 sind wir maßgeblich an der Entwicklung noch immer bestehender Gesundheitsförderungs- und Präventionsmaßnahmen beteiligt. Diese Basisarbeit und dieses ZUHÖREN hat uns geprägt.
Für uns ist die BGF nicht die UNwichtigere Arbeit, sondern prägt maßgeblich unser strategisches Arbeiten im betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Nicht riesige Konstrukte unrealistischer Strategieplanungen stehen im Zentrum unserer BGM-Arbeit, sondern die Orientierung an dem was DA ist, was MACHBAR ist und was SINNvoll wäre, zum Wohle der Einzelmenschen.

Unsere besondere Expertise und Philosophie

>Wir warten nicht ab, bis ein perfektes Konzept steht, sondern fangen an, wenn das Management und die Unternehmung zur Strategie und zum Grobkonzept JA sagt.

Wir entwickeln eine übergeordnete Strategie, die groß gedacht wird, aber sich Schritt für Schritt und überschaulich entwickeln kann.
> Wir sind interssiert an den Ergebnissen, sprich an Effektivität und tatsächlich mehr Wohl und Gleichgewicht für den Einzelnen. Mit uns gibt es folglich nur Maßnahmen, deren Effektivität auch nachgewiesen werden soll, oder in Studien bereits nachgewiesen ist. Eine Strategie: „Es hat nicht viel genützt, also müssen wir noch mehr vom Gleichen machen“ wird es mit uns nicht geben.
> Uns ist bewusst, dass Gesundheit nicht HERSTELLBAR und einTRAINIERBAR ist. Das bedeutet, dass Sie mit uns keine Gießkannen-Projekte nach dem Muster „dasselbe für alle“  bekommen werden, sondern sowohl in der BGM-Strategie, als auch in BGF-Projekten bis auf die Ebene des Einzelnen gedacht und gehandelt wird, denn nur dort findet individuelles Gesundheitsverhalten statt.

Themen-Portfolio:

> Schichtarbeit
> Vermeidung von Burnout
> Frauengesundheit
> Managergesundheit
> Vermeidung von Fehl und Mangelernährung
> Vermeidung von Übergewicht

uvm.

Ihnen steht ein Team erfahrener Ärzte und Sportmediziner, Physiotherapeuten, Ernährungstherapeuten, Coaches und Trainer aus ganz Baden-Württemberg (Raum Esslingen und Raum Freiburg, Raum Lahr) und ein ganzes Ernährungsteam in ganz Deutschland zur Seite. Darüber hinaus kooperieren wir eng mit den Kostenträgern und pflegen ein breites Netzwerk zu regionalen und nationalen Zentren ambulanter und stationärer Rehabilitation.

Uns ist Nachhaltigkeit wichtig, deshalb geben wir uns nicht mit Eintagsfliegen und punktuellen Lösungen zufrieden. Dass „Gesundheitstage“ nichts bringen und auch von „Vorträgen“ nicht viel zu erwarten ist, mag sich langsam herumgesprochen haben. Doch dass BGF ohne profundes BGM nicht denkbar und auch nicht implementierbar ist, sprich ohne ganzheitliches Konzept, das getragen ist vom gesamten Management und vom Betriebsrat, scheint sich noch nicht herumgesprochen zu haben.

Dass es an „gesunder“ Arbeitskultur gerade im Gesundheitswesen mangeln soll, gerade dort Burnout weit verbreitet ist, das  ist ebenfalls nicht allseits bekannt. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Führungskräften und wissen, wie viel ein einziger Executive für das Wohl und die Gesundheit seiner Mitarbeiter tun kann. Deshalb fangen wir oben mit BGM Projekten an, bevor wir unten BGF-Maßnahmen durchführen. Fangen wir gemeinsam an, mit einer Bestandsanalyse, sprich einer Anamnese und Diagnose? Für diesen Check brauchen Sie keinerlei Geld auszugeben!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Fordern Sie unsere Broschüren zum Leistungsangebot BGM und BGF an.

BGM_BGFBGM-BGF Leistungsübersicht 14 Seiten  

 

BGF_Ernährung     BGF-Handlungsfeld Ernährung  (5 Seiten)

 

 

Unsere Spezialitäten:

  • Unternehmenscheck „Guter Mittelstand“
  • Unternehmenscheck BGM
  • Schlanke BGM-Maßnahmen für den Mittelstand
  • BGM-Strategie Konzepte, die groß denken/planen UND das Handeln in kleinen Schritten fördern.BGF-Maßnahmen
  • Projekte zur Burnout-Prävention
  • Projekte zur betrieblichen Gesundheitsförderung (Handlungsfeld Ernährung: Genussprojekte, Projekte für Schichtarbeit, Gewichtsmanagement.   Frauengesundheit Handlungsfeld Entspannung: Burnoutprophylaxe)
  • Projekte zum Thema Wirtschaftsethik/Führungskräftegesundheit

Unsere Branchenexpertise:

  • Gesundheitsbranche (Akutkliniken, Rehakliniken, Praxen, Altenpflege)
  • Gastronomie, Wellness- und Tourismusbranche
  • Mittelstand

Gerne führen wir bei Ihnen auch Seminare und Vortragsveranstaltungen durch. Sprechen Sie uns an.

UnternehmensWert:Mensch – KMU-Modellprojekt:

Sie suchen explizit nach einer Strategieberatung im Handlungsfeld „Gesundheit“? Dann ist dieses EU-geförderte Projekt vielleicht das Richtige für Sie. Gerne informiere ich Sie über dieses KMU-Modellprojekt. Rufen Sie einfach an.

Testimonial. Gesundheitsförderung

„Sonja Mannhardt war involviert in den Aufbau eines professionellen Projektmanagementsystems bei aha! Sie beteiligte sich an der Entwicklung, Nutzung und an der laufenden Optimierung unserer Projektmanagement-Tools und konnte so einen wichtigen und qualifizierten Input zu diesem für unsere Organisation wichtigen Thema der strukturierten und effizienten Organisation leisten. In der operativen Anwendung unseres Projektmanagementsystems entwickelte Sonja Mannhardt neue Dienstleistungsprodukte und betreute bestehende Dienstleistungen. Sie war als Projektverantwortliche und -mitarbeitende in viele Projekte involviert. Unsere Dienstleistungen und Projekte konnten dabei nachhaltig von ihrer großen Fachkompetenz, ihrer Kreativität und ihrem pädagogisch-didaktischen Geschick profitieren.“

Geschäftsführer Dr. Georg Schäppi, aha!, Allergiezentrum Schweiz

Print Friendly

News & Newsletter-Abo

Sie wollen hinter den Kulissen und zwischen den Zeilen lesen?

  • Hier Newsletter bestellen
  • NEU. Smartphone APP zur Beobachtung des eigenen Ess- und Ernährungsverhalten, damit Sie fit und leistungsfähig bleiben. prof.eat APP

    Wer zuerst kommt...Online-Coaching: Monatlich ein Termin zum Vorzugs-Schnupperpreis zu vergeben. Online Akademie