Patientenwohl. Supervision für Experten des Gesundheitswesens

Supervision

„Wer mit Menschen zu tun hat, hat die Pflicht sein Tun immer wieder zu reflektieren, alles andere wäre unverantwortlich.“

Ich biete individuelle, tiefenpsychologisch-systemische Supervision für Führungskräfte, Berater/Coaches, Therapeuten, Pflegedienstleitungen, Ärzte und Leiter sozialer Einrichtungen an, denn:

  • manche Patienten gehen uns nahe,
  • manche Schicksale berühren uns,
  • manchmal finden wir Patienten unerträglich und wissen nicht warum,
  • manchmal kommen wir mit Patienten an unsere Grenzen, wir verstehen sie nicht,
  • manchmal zweifeln wir, ob wir „das Richtige“ getan haben,
  • manchmal irren wir und müssen damit klar kommen,
  • manchmal „verliebt“ sich ein Patient in uns und wir wissen nicht, wie wir damit umgehen sollen,
  • manchmal hilft es, mit weiteren zwei Augen, zwei Ohren auf einen „Beziehungsfall“ zu schauen.

 

Praxisbeispiele

  • „Für schnelle Sichterweiterung“

Die Ernährungstherapeutin kommt mit der Beratung nicht mehr zurecht. Tobias ist ein übergewichtiges Kind, das stets mit seiner Mutter zur Beratung kommt. Es geht seit einigen Gesprächen nicht vorwärts, im Gegenteil, Tobias nimmt zu.

In der Supervision kommt zum Vorschein, was sonst verborgen ist. Das „Verfahren“ – Tobias gemeinsam mit seiner Mutter zu beraten, verschärft die Situation des Jungen. Um Fortschritte zu erzielen, muss die Beraterin ganz dringend die beiden trennen und alleine mit Tobias arbeiten. Es geht um Selbstbestimmung, Verantwortung übernehmen, loslassen…- auch bei der Beraterin.

Methode: IP-Supervision

 

  • „Für tiefergehendes Verstehen“

Die Pflegedienstleistung hat Schwierigkeiten mit einem ihrer Teams. Es „menschelt“ und dabei kommen die Patienten langsam unter die Räder. Sie muss eingreifen. Gespräche und Mediation konnten nicht helfen.

In der Supervision wird aufgedeckt, dass sich eine Kollegin vor Monaten übergangen fühlte, als sie auf die Stelle der Pflegedienstleitung aufstieg. Diese Kollegin macht nun alles, um ihr zu schaden. In der Supervision geht es um die Themen „Wertschätzung, Verantwortung, dazu gehören und Führung.“ Die Führungskraft erkennt, was sie durch ihr Verhalten zur Verschärfung der Situation beigetragen hat.

Methode: IP-Supervision und Führungskräfte-Coaching

Print Friendly

News & Newsletter-Abo

Sie wollen hinter den Kulissen und zwischen den Zeilen lesen?

  • Hier Newsletter bestellen
  • NEU. Smartphone APP zur Beobachtung des eigenen Ess- und Ernährungsverhalten, damit Sie fit und leistungsfähig bleiben. prof.eat APP

    Wer zuerst kommt...Online-Coaching: Monatlich ein Termin zum Vorzugs-Schnupperpreis zu vergeben. Online Akademie