Führungsqualitäten stärken, verstehen, sich weiterentwickeln

Führungskräftecoaching

Führungskräftecoaching unterstützt Sie in Ihren ureigensten Aufgaben als Führungskraft.
„Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.“ Seneca

Führungskräftecoaching richtet sich ausschließlich an Personen mit Führungsverantwortung. Auf dieses Coaching habe ich mich spezialisiert. Besonders gerne arbeite ich mit weiblichen Führungskräften, mit Leader, die vom Experten zur Führungskraft befördert werden wollen, mit Executives, die durch die Arbeit am individuellen Führungsstil von einer Führungskraft zu einer Führungspersönlichkeit werden wollen und mit C2-Level Managern in der klassischen Sandwichposition.  Meine Definition von Coaching richtet sich nach derjenigen der International Coach Federation (ICF) und meine Arbeitsweise entspricht dem Code of Conduct for Coaches des European Mentoring and Coaching Council (EMCC).

Projektbeispiele Führungskräftecoaching

  • „Führungsqualitäten stärken“

Herr M. ist Executive Manager einer Privatbank in Zürich. Erst vor kurzem ist er befördert worden. Schon nach einigen Wochen holt ihn ein „altes Verhaltensmuster“ ein. Er kontrolliert jeden Schritt der Mitarbeiter seines Teams. Er weiß, dass er jetzt vertrauen und seinen Mitarbeitern Raum lassen müsste, doch es gelingt ihm immer nur kurzfristig.
Nach einem 3-stündigen Führungskräfte-Coaching war das alte Muster aufgelöst. Hin und wieder wird er noch „rückfällig“, wenn er selbst wieder einmal sein größter Kritiker ist, doch deutlich seltener als früher. Auch seine Frau freut sich über neuen Freiraum.

Methode: Individualpsychologisches Führungskräftecoaching, Dauer: 1 Sitzung à 3 Zeitstunden

 

  • „Vom Experten zur Führungskraft“

Jahrelang war Frau T. eine gefragte Expertin in einem Pharmakonzern. Sie arbeitete so gut, dass man beschloss, sie zu befördern und ihr Führungsaufgaben zu übertragen. Von Null auf 100 hatte sie sieben direkt unterstellte Mitarbeiter und leitete insgesamt 260. Sie wusste, was zu tun war, doch „irgendwie stand sie sich selbst Weg“. Im Führungskräfte-Coaching wurden diese Wiederstände betrachtet. Eine Expertin zeichnet sich durch ganz andere Fähigkeiten und Denkweisen aus, als eine Führungskraft. Durch die Auseinandersetzung mit ihrer Geschichte, das gründliche Verstehen ihrer persönlichen Logik, die Analyse ihrer Stärken, ihrer Handlungsweisen und ihres Führungsstils und dessen Erweiterung, konnte der endgültige „Sprung“ gelingen.

Methode: Systemisches und Individualpsychologisches Führungskräftecoaching. Dauer: 10 Sitzungen

 

  • „Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit“

Dr. med. F. ist jetzt Oberarzt. Er soll Mitarbeiter- und Zielvereinbarungsgespräche führen. Natürlich hatte er eine Schulung über die Methodik, doch irgendwie will es mit der Umsetzung nicht klappen. Für ihn ist das so technisch, so aufgesetzt, so militärisch, so wenig menschlich. Er bittet um ein Führungskräfte-Coaching, damit er nicht nur zur Führungskraft, sondern sogar zur Führungspersönlichkeit wird.

Methode: Führungskräftecoaching. Dauer: 10 Sitzungen

 

  • „Führungskräfteentwicklung“

OA. Dr. med. B. musste in seinem letzten Gespräch mit seinem medizinischen Vorgesetzten herbe Kritik einstecken. Er war mit seiner Leistung nicht zufrieden. Die Beschwerden seines Teams über seinen „rüden Umgangston“ und seinen „Kontrollzwang“, sowie sein „fehlendes Vertrauen“ häufen sich. Ich als Coach aus Freiburg „soll mit ihm da hinschauen“; denn es haben bereits zwei gute Krankenschwestern gekündigt.

Methode: Ermutigung, Ressourcenorientierung, individualpsychologisches Führungskräftecoaching. Dauer: 10 Sitzungen

Print Friendly

News & Newsletter-Abo

Sie wollen hinter den Kulissen und zwischen den Zeilen lesen?

  • Hier Newsletter bestellen
  • NEU. Smartphone APP zur Beobachtung des eigenen Ess- und Ernährungsverhalten, damit Sie fit und leistungsfähig bleiben. prof.eat APP

    Wer zuerst kommt...Online-Coaching: Monatlich ein Termin zum Vorzugs-Schnupperpreis zu vergeben. Online Akademie